Mittwoch, 6. September 2017

Tracers


[DVD] Tracers


Tracers
Regie:
Daniel Benmayor
Darsteller:
Taylor Lautner, Adam Rayner, Marie Avgeropoulos
Laufzeit:
93 Minuten
Land:
(2015) US
Genre:
Action, Thriller
Starttermin/e:
28.05.2015 [Kino], 09.10.2015 [DVD]
Trailer zum Film:
Handlung des Films:
New York ist allein vom Verkehrsaufkommen her ein heißes Pflaster. Davon kann Cam (Taylor Lautner) eine ganze Liedersammlung singen. Schließlich verdingt sich Cam in einer der verkehrsträchtigsten Metropolen der Welt als Fahrradkurier. Hindernisse sind für ihn im Wettlauf mit der Lieferzeit schier nicht existent. Doch eine schicksalhafte Begegnung stößt Cam sprichwörtlich in eine neue, vertikale Welt, die es zu erobern gilt. Denn Nikki (Marie Avgeropoulos), mit der er auf einer Tour zusammenprallt, ist Parcour-Künstlerin.
Die Grenzerweiterung sowie Nikki selbst sind für Cam von großem Reiz. Doch dann erfährt er, dass Nikki und ihre Freunde ihre Fertigkeiten nicht allein zum sportiven Zeitvertreib nutzen, sondern um spektakuläre Überfälle durchzuführen. Aus Geldnot, und um Nikki nah zu sein, schließt sich Cam dem Trupp zunächst an. Als er jedoch sieht, mit welcher Skrupellosigkeit Nikkis Kumpanen vorgehen, wird aus dem anfänglichen Nervenkitzel blutiger Ernst–und Cam muss sich entscheiden, auf welcher Seite des Abgrundes er steht.
Meine Meinung zum Film:
Da ich den Film, leider im Kino verpasst habe, wartete ich auf den DVD Start und wurde belohnt. Die Handlung des Films wird meiner persönlichen Meinung nach gut aufgebaut und die Protagonisten gut vorgestellt. Nach und nach zeigt sich, wer wie zusammen gehört und wer auf welcher Seite steht. Jede Entscheidung, die im Verlauf der Geschichte getroffen wird, hat ihre Konsequenzen und so muss sich jeder entscheiden, wo er oder auch sie am Ende sein möchte. Die Parcoursszenen sind beeindruckend gedreht worden und lassen den Betrachter nur noch staunen. Alle Fragen, die man sich zu Beginn stellt, werden auch beantwortet und so muss jeder für sich entscheiden, ob er den Film mag, oder eben nicht.
Wertung:
Handlung: 04 von 05 Samys
Darsteller: 05 von 05 Samys
Effekte: 04 von 05 Samys
Extras: 03 von 05 Samys
Gesamt: 16 von 20 Samys
Fazit:
Wie schon bei der vorherigen Filmrezession, fallen die Extras auf dieser DVD ein wenig dürftig aus. Es fehlen mir zum Beispiel Interviews mit der Crew und dem Cast. Aber wer sich das Making of ansieht, erfährt, wie der Film gedreht wurde und das unter anderem Taylor Lautner (Cam) seine Stunts alle selbst und ungesichert ausführte. Er absolvierte dafür ein Monatelanges hartes Parcour-Training, um alles mit Bravour meistern zu können. Des Weiteren fehlt mir in den Extras das dieser Parcours-Sport für Laien vorgestellt wird und wie sich dieser Sport entwickelte. Wo die Wurzeln dieses Sportes liegen usw.
Wertungswürmchen:










Samstag, 3. Juni 2017

Das Geheimnis der Mondprinzessin

[DVD] Das Geheimnis der Mondprinzessin


Das Geheimnis der Mondprinzessin

Regie: 
Gabor Csupo
Darsteller:
Dakota Blue Richards, Ioan Gruffudd, Natascha McElhone, Tim Curry
Laufzeit:
103 Minuten
Land:
(2008) FR/GB/HU
Genre:
Abenteuer, Fantasy, Literaturverfilmung
Starttermin/e:
13.05.2009 [Kino], 30.12.2010 [DVD]
Trailer zum Film:
Handlung des Films:
Etwas stimmt nicht in Moonacre Manor. Das Klavier spielt von selbst, der Hund erscheint im Spiegel als Löwe, nachts streift ein Einhorn durch den Garten und immer wieder legt jemand fremdartige Kleider in Marias Zimmer. Das gerade verwaiste Mädchen lebt nun widerwillig bei ihrem Onkel, dem wortkargen Sir Benjamin. Als sie versucht, das Rätsel des Hauses zu lösen, stößt sie auf einen uralten Fluch, der seit Jahrhunderten über dem Tal liegt und die Fehde zwischen den Familien der Merryweathers und der De Noirs nährt. Nur eine Mondprinzessin kann die endgültige Zerstörung noch aufhalten. Gut, dass eine ganze Schar von fantastischen Kreaturen darauf brennt, Maria bei der Rettung dieser magischen Welt beizustehen.
Meine Meinung zum Film: 
Am Anfang des Films sieht man wie die soeben verwaiste Maria trauernd am Grab ihrer Eltern steht. Sie muss samt ihrer Gouvernante zu ihrem Onkel, dem Bruder ihres Vaters, der sehr wortkarg ist. Es ereignen sich in Marias Augen seltsame Dinge. Im Verlauf der Geschichte findet sie heraus, was vor langer Zeit geschah und will es zum Guten wenden. Als Beispiel ist da die Fehde der Familien Merryweather und De Noirs. Wie kam es dazu? Warum gibt es so viele Rätsel um das Haus von Marias Onkel, die gelöst werden wollen? Das Cover der DVD machte mich neugierig auf den Film und ich wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil.
Wertung:
Handlung: 04 von 05 Samys
Darsteller: 05 von 05 Samys
Effekte: 04 von 05 Samys
Extras: 03 von 05 Samys
Gesamt: 16 von 20 Samys
Fazit:
Der Film ist sehr empfehlenswert und Unterhaltung für die ganze Familie. Die Extras sind ein wenig dürftig und hätte ein wenig umfangreicher ausfallen können, indem man zum Beispiel Interviews mit der Crew und dem Cast macht. Was ich sehr gut fand, ist das man beim Making of erfährt wie manche Crew Mitglieder zu diesem Film kamen. Ich hätte mir ein Portrait der Autorin gewünscht und so ein wenig mehr über den Film erfahren aus der Sicht der Autorin.
Wertungswürmchen:















Sonntag, 9. April 2017

Vampirsohn

J. R. Ward – Vampirsohn



ISBN Buch:
978-3-453-52789-8
Seitenanzahl:
144 Seiten
Genre:
Fantasy
Veröffentlicht:
10.01.2011
Preis (Taschenbuch Ausgabe):
5,99 Euro
Link zum Beziehen des Buches:
Verlag:
Heyne
Autorenportrait:
J.R. Ward begann bereits während des Studiums mit dem Schreiben. Nach dem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die Black-Dagger-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestseller-Listen eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Golden Retriever in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als der Superstar der romantischen Mystery.
Beschreibung des Buches:
Als sich die ehrgeizige Anwältin Claire Stroughton auf den Weg zu einem Geschäftstermin bei der wohlhabenden Ms Leeds macht, ahnt sie nicht, dass dieser Tag ihr Leben für immer verändern wird. Die freundliche ältere Dame hat finstere Pläne mit Claire, und so findet sich diese plötzlich in den hermetisch abgeriegelten Kellerräumen des Anwesens wieder, wo sie Ms Leeds Sohn Michael Gesellschaft leisten muss. Zu ihrem grenzenlosen Entsetzen stellt die junge Frau fest, dass Michael ein Vampir ist und ihr Blut trinken soll! Obwohl er eigentlich ihr schlimmster Feind ist, fühlt sich Claire magisch zu dem atemberaubend schönen Michael hingezogen. Bald schon sprühen die Funken zwischen den beiden, der Beginn einer einzigartigen Leidenschaft. Doch als sie gemeinsam fliehen wollen, gerät Claire in tödliche Gefahr…
Wertung:
Handlung: 04 von 05 Samys
Spannung: 04 von 05 Samys
Lesefluss: 05 von 05 Samys
Charaktere: 05 von 05 Samys
Gesamt: 18 von 20 Samys
Meine Meinung zu „Vampirsohn“ von J.R. Ward
Dieses Buch ist rund herum gelungen, wie ich finde. Man fiebert mit Claire und Michael mit und wer jetzt hofft, dass ich das Ende dieses Buches verrate, den muss ich leider enttäuschen. Denn für mich ist es wichtig, dass jeder für sich das Ende eines Buches herausfindet. Sei es durch stöbern in einem gut sortierten Buchhandel oder durch selbst lesen. Letzteres bevorzuge ich auf jeden Fall, weil man dann das Ende verstehen kann und weiß, wie die Charaktere des Buches es bis dahin geschafft haben. Ich werde jetzt nicht auf Einzelheiten des Buches eingehen, um denen nicht die Spannung zu nehmen, die dieses kleine Meisterwerk noch nicht kennen. Ich kann Euch nur dringend empfehlen Euch das Buch zu kaufen oder es euch zum Beispiel zum Geburtstag zu wünschen und dann sage ich nur noch: „Viel Vergnügen beim Lesen“
Fazit:
Jeder der Werke von J. R. Ward kennt, wird dieses Buch verschlingen und jeder der vielleicht noch nie ein Buch von J. R. Ward gelesen hat, wird am Ende begeistert sein. Der Suchtfaktor und das Gefühl das Buch nicht mehr aus den Händen legen zu können, wird jedoch alle begleiten. Ganz gleich, ob Kenner von Ward's Büchern oder nicht.
Deshalb bekommt dieses Buch auch eine Sehr gute Bewertung mit 5 Samys!!!!






Freitag, 3. März 2017

Sturmhöhe

Emily Bronte - Sturmhöhe


ISBN Buch: 978-3-551-31010-1
Seitenanzahl: 512

Erstveröffentlicht: Dezember 1847
Preis Buch: 9,99€

Verlag: Carlsen Verlag


Über den/die Autor/in/en:

Emily Brontë (1818-1848) veröffentlichte „Sturmhöhe“, ihren einzigen Roman, ein Jahr vor ihrem Tod unter dem Pseudonym Ellis Bell. Sie schrieb außerdem einen Band mit Gedichten unter diesem Namen, zusammen mit ihren Schwestern Charlotte und Anne.

Klappentext:

Als aus der Kindheitsfreundschaft von Catherine und Heathcliff mehr wird, ist das der Beginn einer der größten Liebesgeschichten aller Zeiten. Selbst als das Schicksal sich gegen sie verschwört und die Leidenschaft sie zu verschlingen droht, kann nichts Catherine und Heathcliff voneinander trennen-nicht einmal der Tod.

Meine Meinung:

Ich hörte erstmals von diesem Buch in Stephenie Meyer's Twilight Saga und dachte erst nicht darüber nach Sturmhöhe selbst zu lesen. Es hat eine ganze Weile gedauert bis ich mich dazu entschloss es zu lesen.
Doch nach dem Durchlesen des Klappentextes war meine Neugier völlig geweckt und ich kaufte es mir.
Ich las diesen fantastischen Roman, innerhalb von nicht, mal 48 Stunden. Ich begann und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Ich war überrascht wie gut und flüssig sich der Text lesen ließ. Es gibt viele Wendungen mit denen ich nicht rechnete.
Ich hatte immer gedacht, dass es sich um einen heldenhaften Heathcliff dreht der alles dafür tut seiner geliebten den Hof zu machen. Sie heiratet und mit ihr Kinder bekommt. Doch weit gefehlt.
Dieses Buch ist viel mehr als das und wenn man solche Bücher liebt, so wie ich, dann kann man es nicht mehr weglegen und möchte unbedingt wissen wie es weiter gehen wird mit den Hauptfiguren und allen anderen.
Ich konnte mich gut in die Figur der Catherine hinein versetzen und bin der Meinung das sie ganz schön was durchstehen muss, ehe sie ihr Glück findet.
Das Fazit aus diesem Buch ist folgendes:
Ich kann das Buch nur empfehlen...







Samstag, 21. Januar 2017

Happy Birthday





Hallo Leute

Heute haben wir Grund zum Feiern. 

Der Blog feiert heute seinen ersten Geburtstag.


GLG

Eure Jule =)