Freitag, 3. März 2017

Sturmhöhe

Emily Bronte - Sturmhöhe


ISBN Buch: 978-3-551-31010-1
Seitenanzahl: 512

Erstveröffentlicht: Dezember 1847
Preis Buch: 9,99€

Verlag: Carlsen Verlag


Über den/die Autor/in/en:

Emily Brontë (1818-1848) veröffentlichte „Sturmhöhe“, ihren einzigen Roman, ein Jahr vor ihrem Tod unter dem Pseudonym Ellis Bell. Sie schrieb außerdem einen Band mit Gedichten unter diesem Namen, zusammen mit ihren Schwestern Charlotte und Anne.

Klappentext:

Als aus der Kindheitsfreundschaft von Catherine und Heathcliff mehr wird, ist das der Beginn einer der größten Liebesgeschichten aller Zeiten. Selbst als das Schicksal sich gegen sie verschwört und die Leidenschaft sie zu verschlingen droht, kann nichts Catherine und Heathcliff voneinander trennen-nicht einmal der Tod.

Meine Meinung:

Ich hörte erstmals von diesem Buch in Stephenie Meyer's Twilight Saga und dachte erst nicht darüber nach Sturmhöhe selbst zu lesen. Es hat eine ganze Weile gedauert bis ich mich dazu entschloss es zu lesen.
Doch nach dem Durchlesen des Klappentextes war meine Neugier völlig geweckt und ich kaufte es mir.
Ich las diesen fantastischen Roman, innerhalb von nicht, mal 48 Stunden. Ich begann und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Ich war überrascht wie gut und flüssig sich der Text lesen ließ. Es gibt viele Wendungen mit denen ich nicht rechnete.
Ich hatte immer gedacht, dass es sich um einen heldenhaften Heathcliff dreht der alles dafür tut seiner geliebten den Hof zu machen. Sie heiratet und mit ihr Kinder bekommt. Doch weit gefehlt.
Dieses Buch ist viel mehr als das und wenn man solche Bücher liebt, so wie ich, dann kann man es nicht mehr weglegen und möchte unbedingt wissen wie es weiter gehen wird mit den Hauptfiguren und allen anderen.
Ich konnte mich gut in die Figur der Catherine hinein versetzen und bin der Meinung das sie ganz schön was durchstehen muss, ehe sie ihr Glück findet.
Das Fazit aus diesem Buch ist folgendes:
Ich kann das Buch nur empfehlen...